2017

Interventionsarbeitsplatz 2025 (IVAP 2025)

Die moderne Chirurgie wird immer techniklastiger. Infolge zunehmend komplexer Eingriffsarten, die den Einsatz technisch immer höher entwickelter, multifunktioneller Instrumente und Peripheriegeräte erfordern, wird der Operationssaal zwangsläufig für das Operationsteam schwerer beherrschbar.


INVIA – Ressourcenadaptives mobiles Assistenzsystem für komplexe Landmaschinen

Ziel des Vorhabens ist die Erforschung eines neuartigen mobilen cloudgestützten Assistenzsystems für komplexe Landmaschinen. Dabei sollen die Use-Cases-Unterstützung des Fahrers durch video-gestützte Diagnose durch Spezialisten, die Unterstützung des Servicetechnikers durch Experten auf Basis von Augmented Reality und das onlinegestützte Training des Fahrers durch ausgebildete Trainer betrachtet werden. Die Forschungsziele liegen in der Softwarearchitektur, in der QoE (Quality of Experience) der Assistenz, in der HMI (Mensch-Maschinen-Schnittstelle) und in der Effizienzbetrachtung.


Methoden für die realitätsgetreue visuelle Wahrnehmung durch Eye-Tracking im Head-Mounted Display

Ziel dieses Vorhabens ist die Entwicklung von Methoden, die eine optisch korrekte Ansprache der menschlichen Raumwahrnehmung in virtuellen Umgebungen erlauben. Dabei werden hochmoderne Eye-Tracking-Verfahren innerhalb eines Head-Mounted Displays verwendet, um dem Betrachter Objekte im Nahbereich ohne eine Fehlwahrnehmung hinsichtlich Größe und Distanz darzustellen.


Optimiertes Buffering für zeitgesteuerte automobile Software – OBZAS

Das Einhalten harter Echtzeitanforderungen ist für sicherheitskritische eingebettete Multicore-Systeme unverzichtbar. Zeitgesteuerte Echtzeitsysteme bieten hierbei ein absolut zeitlich vorhersag-bares Verhalten, jedoch zu Lasten einer effizienten Ressourcennutzung. Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung und Evaluierung neuartiger Algorithmen und Heuristiken, welche die Kommunikation zwischen Prozessorkernen mittels optimierter Buffering-Mechanismen minimieren und auf industrieller Automobilsoftware bewertet werden sollen.


Optimierung von Gaskraftwerken mit Hilfe von BigData

Gaskraftwerke kompensieren die Volatilität erneuerbarer Energiequellen hervorragend. Jedoch besteht bei Betrieb im Teillastbereich noch ein erhebliches Optimierungspotenzial. Um die bereits im Betrieb befindlichen Gaskraftwerke zu optimieren, müssen zeitlich hochaufgelöste Daten erfasst werden. Ziel des Vorhabens ist, Strategien zur effizienten Speicherung dieser gigantischen Datenmengen sowie innovative Analysealgorithmen zu entwickeln. Betrieb, Laufzeit und Wartung können dadurch erheblich verbessert werden.


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
1 / 10>
Projektfinder
.
Forschungsverbünde

In strategisch wichtigen Bereichen werden von der Forschungs­stiftung auch Forschungs­verbünde initiiert und gefördert.

.