2017

Ermittlung und Erweiterung der Prozessgrenzen beim Kaltfließpressen von Zahnrädern im „Samanta“-Verfahren

Im Projekt wird ein Prozessverständnis für das Kaltfließpressen von Zahnrädern im „Samanta“-Verfahren erarbeitet, um anwendungsgerechte Empfehlungen zur Prozessauslegung abzuleiten. Diese prozesstechnischen Gestaltungshinweise zielen neben der Steigerung der Bauteilgenauigkeit auf die Erhöhung der Werkzeugstandmenge ab, um die wirtschaftliche Herstellung hochbeanspruchbarer präziser Zahnräder im „Samanta“-Verfahren zu erreichen und den Prozess im industriellen Umfeld zu etablieren.


Laserstrahlschweißen warmfester Mischverbindungen

Das Vorhaben hat die Erweiterung der Prozessgrenzen beim Laserstrahlschweißen von Mischverbindungen aus warmfesten Stählen ohne Zusatzwerkstoff zum Ziel. Hierbei sollen prozesstechnische Maßnahmen erarbeitet werden, mit deren Hilfe sich die Legierungszusammensetzung und das Gefüge innerhalb der Schweißnaht und der Wärmeeinflusszone gezielt beeinflussen lassen, um somit die Gefahr der härtebedingten Kaltrissbildung zu verringern.


Link4Pro – Flexible Vernetzung mehrstufiger Produktionsprozesse zur ressourceneffizienten Produktivitätssteigerung

Im Projekt Link4Pro wird ein generisches System zur Erfassung und Analyse mehrstufiger Produktions­prozesse für KMU entwickelt. Durch eine flexible Nachvernetzung mit drahtlosen Sensorknoten wird eine zusätzliche Datenbasis geschaffen, die über eine Middleware-Plattform mit Bestandsdaten aggregiert wird. Durch Anwendung fortgeschrittener Verfahren der Signalanalyse und der künstlichen Intelligenz können Produktionsprozesse mit Link4Pro zukünftig mit geringem Aufwand analysiert und optimiert werden.


2016

Adjungierte Optimierungsmethoden in der Fluidsystemtechnik

In der Produktentwicklung für Wärmeübertrager und hydraulische Produkte steigt der Stellenwert von effizienten Simulationsmethoden, mit denen in kurzen Entwicklungszeiten kundenangepasste hydraulische und thermische Produkte zu entwerfen sind, überproportional an. Eine wichtige Rolle spielen hierbei Optimierungsalgorithmen.


ASPIRE – Auslegung von Reinigungsprozessketten in der Refabrikation

Das Forschungsprojekt ASPIRE hat die Erarbeitung kosten- und qualitätsgerechter Reinigungsprozessketten bei der Refabrikation von Bauteilen zum Ziel.


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10>
1 / 26>
Projektfinder
.
Forschungsverbünde

In strategisch wichtigen Bereichen werden von der Forschungs­stiftung auch Forschungs­verbünde initiiert und gefördert.

.