2017

aComA – Automatisierte Code-Generierung für modulare Anlagen

Das Engineering und die Projektierung komplexer Intralogistiksysteme sind derzeit zeit- und kostenintensiv. Daher wird ein Vorgehen angestrebt, komplexe kundenspezifische Anlagen weitgehend aus vorentwickelten Software-Komponenten aufzubauen.


Armierungssystem für Matrizen mit nicht-kreissymmetrischem Wirkquerschnitt

Die Steigerung der Komplexität von Bauteilen durch eine Erhöhung von Aspektverhältnissen und ungleichmäßig angeordnete Funktionselemente führt zu einer steigenden Beanspruchung der Werkzeuge. Durch einen nicht-kreissymmetrischen Querschnitt respektive eine nicht kreissymmetrische Belastung kann mit konventionellen Armierungssystemen keine homogene Vorspannungsverteilung im Werkzeug realisiert werden. Das zentrale Ziel bildet die Entwicklung eines beanspruchungsgerechten Armierungssystems mit nicht-kreissymmetrischem Wirkquerschnitt.

 


BaStaTex - Basalt Stapelfaser im textilen Spinn-, Web- und Raschelprozess

Das Projekt BaStaTex befasst sich mit der Verarbeitung von Basalt-Stapelfasern entlang der textilen Kette von der Faser zum anforderungsgerechten Textilerzeugnis. Vor der Herstellung der Basalt-Stapelfaser-(Misch-)Garne werden die Faseroberflächen so modifiziert, dass die Verarbeitbarkeit im Spinnprozess verbessert wird. Die produzierten Garne werden in textilen Flächenwaren, im Rahmen von BaStaTex in Geweben und Raschelwaren (Maschenware), weiterverarbeitet und getestet.


Deflektometrie zur Vermessung geschliffener Optik – DefGO

Im Projekt DefGO sollte ein Deflektometer zur Vermessung geschliffener Optiken verwendet werden. Ein hohes Risiko lag in der geringen Reflektivität geschliffener Flächen. Um diese zu erhöhen und Messungen zu ermöglichen, sollte ein dünner, homogener Flüssigkeitsfilm aufgebracht werden.


Entwicklung einer neuartigen Fertigungstechnologie zur Produktion vollflächiger Farbdekore auf Porzellan – FaPo

Das Vorhaben unterteilten sich in drei Themengebiete: (A) Entwicklung der Haftvermittlerschicht und die Anpassung der keramischen Farben mittels Additivierung. (B) Greifer, Bahnplanung, flexible Programmierung Roboter für die produktionstechnischen Abläufe (gleichmäßiger Farbauftrag). (C) Neue Arbeitsprozesse für die Einbindung des neuartigen Produktionsablaufs in bestehende Produktions- und Qualitätssicherungsprozesse. Ein Demonstrator fasst alle Ergeb­nisse in einem Testaufbau zusammen.


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10>
1 / 27>
Projektfinder
.
Forschungsverbünde

In strategisch wichtigen Bereichen werden von der Forschungs­stiftung auch Forschungs­verbünde initiiert und gefördert.

.