2020 Kooperationsprojekt

Entwicklung von nanotechnologiebasierten neuartigen Schnelltests für den Nachweis von Covid-19-Immunität – POCT-NeutCov

Covid-19 beweist tagtäglich, wie abhängig gesellschaftsrelevante Entscheidungen von genauen Informationen zum Immunitätsstatus jedes Menschen in der Zeit einer Pandemie sind. Hierfür routinemäßig verwendete Neutralisationstests sind allerdings aufwendig, benötigen gesonderte Laborinfrastruktur und sind nur bedingt skalierbar. Insbesondere auch im Zuge der erwarteten Einführung von Impfstoffen werden innerhalb der nächsten 1 bis 3 Jahre einfache, skalierbare Verfahren benötigt, die Aussagen zum Schutz vor Infektion zulassen. Virus-neutralisierende Antikörper (nAks) gelten als robuste Korrelate einer protektiven Immunantwort. Deshalb werden hier neuartige Schnelltests zum Nachweis von nAks gegen SARS-Coronavirus-2 als funktionelles Korrelat für Immunität auf der Basis der Nanotechnologie im Format eines vor-Ort-Lateral-Flow-Assays und eines Hochdurchsatztestsystems entwickelt. Basierend auf Vorarbeiten an der Universität Regensburg werden drei neue, innovative Testkomponenten entwickelt, welche die Verwendung von aufwendigen Zellkulturen und biologischen Viruspartikeln vermeiden und ein homogenes, einfaches Assayformat erlauben. Hierdurch werden die vor Ort und einfach skalierbaren Teststrategien realisierbar. Validiert wird in Zusammenarbeit mit industriellen Partnern auf Basis von verfügbaren Seren-Biobanken und bewertet vor dem Hintergrund traditioneller Neutralisationstests.

Projektfinder
.
Forschungsverbünde

In strategisch wichtigen Bereichen werden von der Forschungs­stiftung auch Forschungs­verbünde initiiert und gefördert.

.